Terrassenholz: Natürlichkeit sorgt für einladenden Charme

Es gibt viele Möglichkeiten, um die eigene Terrasse zu gestalten. Dabei steht vor allem Natürlichkeit heute mehr denn im Vordergrund. Wer sich für die Gestaltung des eigenen Gartens entscheidet, wünscht sich ein besonders harmonisches Bild, das ab dem ersten Moment Begeisterung vermittelt. Ein Garant für einen natürlichen Look ist das Terrassenholz. Verschiedene Hölzer bieten sich für den Einsatz als Terrassenholz an. Sie unterscheiden sich nicht nur durch die Qualität, sondern auch durch ihre Verarbeitungsformen. Zu den Klassikern beim Terrassenholz gehören Kiefer und Fichte. Die typisch deutschen Hölzer werden sowohl lasiert als auch kesseldruckimprägniert angeboten und sind damit bestens für den Einsatz im Outdoorbereich gewappnet. Dieses Terrassenholz lässt sich besonders einfach bearbeiten. Darüber hinaus können die Schnittstellen sehr einfach nachbearbeitet werden.

Freuen Sie sich auf edle Designs

Bei der Auswahl vom Terrassenholz lassen Sie sich sicherlich nicht nur von funktionalen Gesichtspunkten leiten, sondern entscheiden sich auch unter Berücksichtigung der optischen Eigenschaften. Dabei liegen meist Hölzer vorn, die Anpassungsfähigkeit walten lassen und sich hervorragend mit unterschiedlichen Stilen verbinden. Ein Höhepunkt unter den Terrassenholz Angeboten ist Douglasie. Douglasie ist für die hohe Haltbarkeit bekannt. Es kann nicht nur für den Terrassenbau eingesetzt werden, sondern bietet sich ebenso für den Holzbau an.

Innovationen treiben Terrassenbau voran

Auch beim Terrassenholz gab es in den letzten Jahren allerhand Innovationen, die dafür gesorgt haben, dass es gelingt, die zahlreichen Kundenwünsche besser zu erfüllen. Auf diesem Weg hielt beispielsweise das Thermoholz Einzug auf dem Markt. Es ist mittelhartes bis weiches Holz und ist leicht zu bearbeiten. Bei diesem Terrassenholz ist es jedoch erforderlich, dass es vorgebohrt wird. Grundlegend kann es aber auch verklebt anstatt verschraubt werden. In diesem Fall sind jedoch Thermounterkonstruktionen erforderlich.